• Glaube
  • Sitte
  • Heimat

Liebe Schützenschwestern,
liebe Schützenbrüder,
verehrte Gäste,

Bezirksbundesmeister Günther Heckerals ich im Jahr 2009 zum Bezirksbundesmeister gewählt wurde, konnte ich auf eine 10-jährige Erfahrung als Stellvertreter von Josef Krelaus, die Unterstützung unseres langjährigen Geschäftsführers Jochen Hoppe, sowie meine 20-jährige Amtszeit als Oberst der St. Johannes- und Hubertus-Schützenbruderschaft Wewer 1910 e.V. zurück greifen.

Mit Respekt und Achtung vor der Arbeit der Vorstandsmitglieder seit dem Gründungsjahr 1975 konnte der neu gewählte Vorstand seine Arbeit beginnen. Auf dem Bezirksverbandstag 2010 in Wewer haben wir Schützenbrüder verabschiedet, die sich um diesen Verband besonders verdient gemacht haben:

Ehrenbezirksbundesmeister Josef Krelaus 1995 – 2010
Stv. Bezirksbundesmeister Willi Bunse 2000 - 2010
Ehrengeschäftsführer Jochen Hoppe 1990 – 2010
Ehrenschatzmeister Rolf Leistenschneider 2000 – 2010
Bezirksschießmeister Gerd Wax 2005 – 2010

In meinem damaligen Vortrag habe ich an die Gründungsphase des Verbandes erinnert und eine Entwicklung über 35 Jahre, die nicht immer einfach war. Ich denke an die schwierige finanzielle Situation des Bundes, die Problematik eines neuen Modelles für die ehrliche Mitgliedermeldung. Beide Aufgaben wurden mit erheblicher Unterstützung dieses Verbandes gelöst. Die Überzeugung der großen Bruderschaften erfolgte auf einem gemeinsamen Treffen in Wewer mit dem geschäftsführenden Vorstand und Mitgliedern des Präsidiums.

Uns haben aber auch bedeutende Jubiläen haben in den letzten Jahren begleitet: das 100-jährige Bestehen der St. Johannes- und St. Hubertus-Schützenbruderschaft Wewer im Jahre 2010, das 175-jährige Jubiläum des Schützenvereins Benhausen im Jahre 2011 und das 100-jährige Jubelfest der St. Henricus-Bruderschaft Schloss Neuhaus im Jahre 2013. Auch an der Spitze des Bundes gab es im Jahre 2012 eine weitreichende Veränderung. Nach 18 Jahren löste Dr. Emanuel Prinz zu Salm den Hochmeister Hubertus Prinz zu Sayn Wittgenstein in der Führung des Bundes ab. In Schloss Neuhaus haben wir den neuen Hochmeister eindrucksvoll auf der Festveranstaltung des 100 – jährigen Jubiläums erleben dürfen.

2013 durften wir den gerade zum Bischof der Diözese Dresden-Meissen ernannten Bundepräses Dr. Heiner Koch auf unserem Bezirksverbandstag in Schloß Neuhaus willkommen heißen. Dieser Verbandstag wird mit dem ehrenvollen Empfang durch die Fahnenabordnung im Schloß Innenhof, der Eintragung von Bischof Koch in das „Goldene Buch“ der Stadt Paderborn im Spiegelsaal der „Fürstbischöflichen Residenz“, einem feierlichen Pontifikalamt in der Pfarrkirche St. Heinrich und Kunigunde, sowie einen eindrucksvollen Bezirksverbandstag immer in unserer Erinnerung bleiben. Das führte auch Bischof Dr. Heiner Koch in seinen Grußworten im Beisein vieler Ehrengäste und in seinem Interview mit dem WDR aus: „ Diesen Tag werde ich nicht vergessen“, denn 1995 habe ich hier mein Amt übernommen.

Heute gilt mein Dank allen Schützen, die diesen Bezirksverband aufgebaut, geleitet und in schwierigen Zeiten Verantwortung übernommen haben. Mein Dank gilt dem Schützenverein Benhausen unter der Führung von Oberst Josef Vogt, der St. Hubertus Schützenbruderschaft Elsen unter Führung des 1. Brudermeisters Klaus Schäfers, der St. Henricus-Schützenbruderschaft Schloß Neuhaus unter der Führung von Oberst Michael Pavlicic und der St. Johannes und St. Hubertus Schützenbruderschaft Wewer unter der Führung von Oberst Hans-Werner Koepsell. Ein herzliches Dankeschön für die gute Zusammenarbeit gilt ebenso den Vorständen und Hauptleuten dieser zum Bezirksverband gehörenden Schützenbruderschaften und Vereine. Für die vereinsübergreifende und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanke ich mich herzlichst bei meinen Vorstandskollegen. Namentlich erwähne ich an dieser Stelle Bezirksschießmeister Andreas Kneer, der trotz seiner Funktion als Feldwebel und 1. Leutnant der Königsträßer Kompanie im P.B.S.V. von 1831 diese Funktion beispielhaft ausgeübt hat.

Besondere Glückwünsche spreche ich Oberst Michael Pavlicic für seine ehrenvolle Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz im Dezember 2014 aus. Unsere herzliche Gratulation gilt dem Ehrenbrudermeister Helmut Steins zur Vollendung des 70. Lebensjahres. Beiden unser aller Dank für Ihren beispielhaften ehrenamtlichen Einsatz für unsere Ideale und christlichen Werte. Gemeinsam danken wir der Stadt Paderborn für die positive Begleitung der Arbeit des Bezirksverbandes. Wir haben maßgebliche Unterstützung bei der Bewerbung um das Bundesfest in Schloss Neuhaus erhalten. Die Woche der Militärmusik im März 2014 war auch eine Werbung für die Stadt und das Historische Schützenwesen in dieser Stadt. Dank und Anerkennung an Bürgermeister Heinz Paus, herzliche Gratulation und viel Glück und Erfolg seinem Nachfolger Michael Dreier.

Günther Hecker

Bezirksbundesmeister