40 Jahre Bezirksverband Paderborn-Stadt

dioezesanpraeses_bezirksverbandstagDas Jubiläum anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Bezirksverbands Paderborn-Stadt, begann mit einer Heiligen Messe in der St. Dionysius Pfarrkirche zu Elsen. Diözesanpräses Willi Koch erinnerte in seinem Vorwort und in seiner Predigt an die Nähe und Verbundenheit von Schützenhistorie und Kirche. Er ermahnte und ermunterte die Schützen, gerade in der heutigen Zeit für die Ideale und den Glauben einzustehen und auch nach außen zu vertreten. Weiterhin wünschte er, dass wir Schützen auch die Jugend auf Ihrem Weg mitnehmen und begleiten. Bezirkspräses Uwe Schläger, Pfarrer Wolfgang Brinkmann, Vikar Andreas Mockenhaupt, Diakon Otto Balkhausen und die evangelische Pfarrerin Elke Hansmann begleiteten den Festgottesdienst, den musikalischen Rahmen übernahm das Bundes-Schützenmusikkorps Elsen und Organist Kleine.

Anschließend begann der Festakt im Bürgerhaus Elsen. Bezirksbundesmeister Günther Hecker konnte zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft willkommen heißen. Ebenso freute er sich über die zahlreiche Teilnahme der Schützenschwestern und Schützenbrüder aus den angeschlossenen Bruderschaften mit Ihren Obristen und Majestäten. Auch Abordnungen befreundeter Bruderschaften aus Elsen und Sande, ehemalige Diözesan- und Bezirkskönige, hochrangige Gäste aus dem Bundesvorstand und dem Diözesanverband wurden herzlich begrüßt. Besonderen Applaus erhielten der amtierende Bundeskönig Ralf Raschke aus Thüle und Bezirkskönig Jürgen Sill aus Wewer.

Nach dem Grußworten vom 1. Brudermeister Klaus Schäfers und dem traditionellen Totengedenken sprachen der stellvertretende Landrat Hans-Bernd Janzen, stellvertretender Bürgermeister Dieter Honervogt und der Diözesanbundesmeister Eberhard Banneyer Grußworte an die Schützengemeinschaft. Sie betonten die Wichtigkeit der Schützen für eine funktionierende Gemeinschaft in ihren Stadtteilen, ihr soziales Engagement und ihre gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen zum Erhalt der kulturellen Vielfalt.

Die Festansprache hielt für den aus beruflichen Gründen nicht anwesenden Bundespräses Msgr. Robert Kleine, der stellvertretende Bundesschützenmeister Emil Vogt aus Köln.

stellvbundesmeister_bezirksverbandstagVor dem vollbesetzten Bürgerhaus unterstrich Emil Vogt die hohe Wertigkeit unseres Leitspruchs „ Für Glaube, Sitte, Heimat“. Die Schützen geben ein öffentliches Bekenntnis zu Christus und seiner Kirche ab. Zitat: Gerade die Mitglieder unserer Bruderschaften haben die Pflicht und die Chance, den fragenden und suchenden Menschen heute zu zeigen, dass zum ganzen Menschsein der Glaube gehört. Es muss für jeden Schützenbruder eine Herausforderung sein, sich mit den Fragen und Problemen unserer Zeit auseinanderzusetzen. Junge Menschen suchen in unserer pluralen Gesellschaft nach Orientierung und Unterstützung. Emil Vogt hob auch das soziale Engagement der Schützen hervor. Für soziale Projekte wurden im letzten Jahr 54.000 Arbeitsstunden geleistet und € 2,8 Mio. an Spendengelder aufgebracht.

Mit lang anhaltenden Applaus dankte die Versammlung dem stellv. BSM Emil Vogt für seinen Festvortrag. BBM Günther Hecker übergab einen „Westfälischen Korb“ als Präsent und Erinnerung an dieses Jubiläum.

ehrung_bezirksverbandstagBezirksgeschäftsführer Gerhard Müller übergab noch die Kollekte in Höhe von 400.-€ an Wolfgang Pohl für seinen an der unheilbaren Krankheit Muskeldystrophie erkrankten Sohn Fabian. Zum ersten Mal in der Geschichte des Bezirksverbandes wurden Orden wegen besondere Verdienste vom Bezirksbundesmeister Günther Hecker an Michael Glunz und Andreas Kneer für Ihre Arbeit im Bezirksverband verliehen. In seinem Schlusswort erinnerte BBM Günther Hecker noch einmal an die Medienschelte des letzten Jahres bezüglich eines muslimischen Schützenkönigs. Er wünschte sich für die 99,9 % der übrigen Schützenbrüder die gleiche mediale Aufmerksamkeit in ihrem täglichen ehren-amtlichen Engagement. Abschließend bedankte er sich bei allen anwesenden Gästen und Bruderschaften für ihre Teilnahme und schloss die Versammlung mit der Nationalhymne, gespielt vom Bundes-Schützen-Musikkorps Elsen.


Scroll to Top